Zum Inhalt

Arbeitsgruppe Kritische Geographien globaler Ungleichheiten
Logo der Team Seite. Teekanne.

Team

Profilbild von Martina Neuburger

Über Mich

Vita

Publikationen

Forschung

Lehre

Als “Landei” aus Oberschwaben habe ich mit dem für mich damals großen Sprung nach Tübingen mein wissenschaftliches Leben in der Geographie begonnen (Diplom und Promotion). Auch der Weg über Innsbruck (Habilitation) nach Hamburg (Professur) hat mich nicht davon abgehalten, ländliche Räume – was auch immer das ist – als meinen wissenschaftlichen Fokus bis heute beizubehalten. Angefangen hatte ich mit politisch-ökologischen Perspektiven auf kleinbäuerliche Kontexte in Brasilien und Bolivien, die dann durch kleinere Studien in Kolumbien und Argentinien ergänzt wurden, um schließlich in den peruanischen Anden Fragen von Klimawandel, Wasser und Lebenswelten der Quechua-sprechenden Bevölkerung zu analysieren. Parallel dazu habe ich begonnen, “Hausaufgaben” zu machen, meine eigene Forschungspraxis auf Kolonialitäten hin zu beleuchten und postkoloniale Verhältnisse in Wissenschaft und Universität in den Blick zu nehmen. Konzeptionell setze ich mich auseinander mit der Politischen Ökologie, mit Rural und Peasant Studies, mit globalen Ungleichheiten, Widerstand und emanzipatorischen Ansätzen verbunden mit dem Versuch, postkoloniale und rassismuskritische Perspektiven in meine Forschungspraxis einfließen zu lassen.

 

* Rural Studies * Peasant Studies * Politische Ökologie * Globale Ungleichheiten * Widerstand * Postkoloniale Studien * Rassismuskritische Studien *

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner